Die Idee

Anfang 2016 haben wir überlegt, wohin denn die diesjährige Motorradtour im Mai hingehen soll. Nach Südtirol? Oder mal die Donau entlang?
So enstand die Idee zum „Projekt Donau“ – diesen zweitgrößten und zweitlängsten Fluss Europas (nach der Wolga) auf seinen rund 2900 Kilometern zu erkunden.

Dazu wollen wir in Etappen von der Quelle beginnend die Donau entlang fahren und uns alles Interessante unterwegs anschauen und hoffentlich nette Menschen und eindrucksvolle Städte kennenlernen.
Wir wollen möglichst alle 10 Anliegerstaaten der Donau zu besuchen: Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Moldawien, die Ukraine und natürlich Rumänien und das Donaudelta.

Bei ein bis zwei Etappen pro Jahr werden wir wohl schätzungsweise drei Jahre unterwegs sein :-) Aber schauen wir mal, die Anfahrt und Abreise wird ja zum Ende hin auch immer länger.

Ebenso wird sehr interessant sein, wer uns wohl in dieser Zeit alles begleitet und welche Verkehrsmittel zum Einsatz kommen.

Starten wollen wir im Mai 2016 mit drei Motorrädern und 3 oder 4 Personen. Aber dazu  demnächst mehr auf der Seite „Die Mitreisenden“.

Ich kann mir aber auch gut vorstellen, folgende Etappen auch mal mit Schiff, Auto oder Fahrrad zu absolvieren.
Bspw. ein Stück auf dem Drahtesel den Donauradweg entlang oder per Flug nach Wien und Fahrt mit dem Schiff auf der Donau nach Budapest und mit dem Flieger wieder zurück …
Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.